News
 

US-Polizei fasst letztes Mitglied von militanter Christengruppe

Detroit (dts) - Die US-Bundespolizei FBI hat heute das neunte Mitglied der radikalen Christengruppe "Hutaree" festnehmen können. Bei dem zuletzt Festgenommenen handelt es sich um den 21-jährigen Sohn des Anführers der Gruppe. Dieser hatte sich am späten Montagabend (Ortszeit) der Polizei ergeben. Die Beamten hatten die Wohnung des Mannes umstellt, zu gewaltsamen Auseinandersetzungen war es aber nicht gekommen. Zuvor waren bereits acht weitere Mitglieder der Gruppe festgenommen worden. Razzien in den Bundesstaaten Michigan, Ohio und Indiana hatten zu den Verhaftungen geführt. Den "Hutaree"-Mitgliedern wird vorgeworfen, Angriffe auf Sicherheitsbeamte sowie die Verwendung von Massenvernichtungswaffen geplant und diese selbst hergestellt zu haben. Dazu habe die Gruppe, deren Name "Christliche Kämpfer" bedeute, Trainingslager veranstaltet, auf denen sie gemeinsam den Umgang mit Maschinengewehren geübt haben sollen. Die acht Männer und eine Frau sollen unter anderem vorgehabt haben, einen Polizisten bei einem Hinterhalt zu töten und auf dessen Beerdigung anschließend seine Angehörigen mittels Sprengstoffanschlägen umzubringen. Hintergrund der Pläne ist offenbar der Hass auf Staats- und Bundespolizisten, die sie als "Fußvolk" einer feindlichen "Bruderschaft", nämlich des Staates, ansehen.
USA / Kriminalität / Gewalt / Religion
30.03.2010 · 10:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen