News
 

US-Musikbranche zog 2011 dank Adeles «21» wieder an

New York (dpa) - Die US-Musikbranche zieht an: Der Verkauf von Musikalben ist 2011 um 1,3 Prozent gestiegen. Seit 2004 waren die Verkäufe nur gefallen. Komplette Alben verkauften sich etwa 330 Millionen Mal, im Vorjahr lag die Zahl bei 326 Millionen. Das zeigt der Branchenreport Nielsen SoundScan. Der Gesamtverkauf von Alben, Singles, Videos und Digitalmusik stieg um fast sieben Prozent auf 1,6 Milliarden. Einen großen Anteil am Hoch hat die britische Sängerin Adele: Ihr Album «21» ging in den USA 5,8 Millionen Mal weg.

Musik / Handel / USA
05.01.2012 · 17:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen