News
 

US-Militärjustiz strebt Todesstrafe für mutmaßliche 9/11-Drahtzieher an

Washington (dts) - Die US-Militärjustiz strebt die Todesstrafe für die mutmaßlichen Drahtzieher der Anschläge vom 11. September 2001 an. Wie das US-Verteidigungsministerium am Mittwoch mitteilte, sei das Verfahren gegen fünf verdächtige Al-Kaida-Terroristen, darunter der mutmaßliche Chefplaner Khalid Sheikh Mohammed, an ein Militärtribunal im US-Gefangenenlager Guantanamo weitergeleitet worden. Innerhalb eines Monats muss die Gruppe der Fünf nun zur Verlesung der Anklageschrift vor dem Militärgericht erscheinen.

Der Prozess selbst dürfte allerdings erst in einigen Monaten beginnen. Die mutmaßlichen Drahtzieher sollen für die Planung und Ausführung der Anschläge vom 11. September hauptverantwortlich sein. Bei den Anschlägen starben rund 3.000 Menschen.
USA / Justiz / Terrorismus
04.04.2012 · 20:03 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen