News
 

US-Medien: Zwei US-Marines in Schändungsvideo identifiziert

Washington (dts) - Das US-Marine-Corps hat offenbar zwei der Soldaten identifiziert, die in einem im Internet verbreiteten Video auf Leichen von mutmaßlichen Taliban-Kämpfern urinieren. US-Medienberichten zufolge soll es sich bei den Soldaten um Mitglieder einer Einheit aus Camp Lejeune im US-Bundesstaat North Carolina handeln, die im letzten Herbst von einem Einsatz in Afghanistan zurückkehrten. Einige der im Video zu sehenden Soldaten sollen der Einheit inzwischen nicht mehr angehören.

Die Echtheit des Videos ist allerdings noch nicht bewiesen, derzeit führt der Naval Criminal Investigative Service (NCIS) Ermittlungen durch. Ein Sprecher des US-Verteidigungsministerium bezeichnete das Material in einer ersten Stellungnahme als "verstörend". Das nur 39 Sekunden lange Video war erstmals am Mittwochmorgen im Internet aufgetaucht. Wer das Video drehte und ins Netz stellte, ist jedoch unklar. Die Aufnahme erinnert an den Abu-Ghraib-Folterskandal von 2004. Dort gelangten private Fotos an US-Medien, die zeigen, wie irakische Gefangene im Abu-Ghraib-Gefängnis im Irak von US-Wachpersonal gefoltert und erniedrigt wurden.
USA / Militär
12.01.2012 · 20:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen