News
 

US-Medien: Facebook plant Nutzung externer Kundendaten für stärker personalisierte Werbung

Menlo Park (dts) - Das soziale Netzwerk Facebook plant offenbar, auch das Surfverhalten seiner Nutzer außerhalb des sozialen Netzwerks zu analysieren, um noch stärker personalisierte Werbung zu ermöglichen. Laut einem Bericht von "Bloomberg" wolle das Unternehmen mit dem sogenannten Dienst "Exchange" Werbung schalten, die auf der gesamten Web-Aktivität der Nutzer basiert. Dazu sollen die auf dem Rechner der Kunden gespeicherten Cookies analysiert werden, die auf den Besuch bestimmter Internetseiten hinweisen.

Wer sich also vor kurzem im Internet über eine Reise informiert hat, könne bald Werbung für Hotels auf seiner Facebook-Seite sehen. Bisher war die personalisierte Werbung des kalifornische Konzerns lediglich mit den freiwillig angegebenen Interessen der Nutzer verbunden. Man musste also bis jetzt den "Like"-Button eines Produkts anklicken, um dafür personalisierte Werbung zu erhalten. In Zukunft könnte man auf Facebook Werbung für alle Produkte sehen, deren Seiten man zuvor besucht hat. Laut einer Sprecherin von Facebook solle der Dienst in den USA innerhalb weniger Wochen starten.
USA / Internet / Telekommunikation
14.06.2012 · 08:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen