News
 

US-Medien: CIA soll in Litauen Häftlinge gefoltert haben

Vilnius/Washington (dts) - Der US-Geheimdienst CIA soll in einer ehemaligen Reitschule nahe der litauischen Hauptstadt Vilnius ein Geheimgefängnis betrieben haben. Dort sollen nach 2004 mutmaßliche Terroristen festgehalten und unter illegaler Folter verhört worden seien, berichtet der US-Sender ABC unter Berufung auf einen litauischen Regierungsbeamten. Die Anlage sei der CIA von der litauischen Regierung bereits im Jahr 2002 im Anschluss an einen Besuch des damaligen US-Präsidenten George W. Bush zugesprochen worden. Im Gegenzug hätten die USA Litauens Bemühungen um einen NATO-Beitritt unterstützt. Neben Litauen werden auch in Rumänien und Polen geheime Gefängnisse der CIA vermutet.
Litauen / USA / Geheimdienst / Folter
19.11.2009 · 10:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen