News
 

US-Luftwaffe sperrt Zugang zur «New York Times»

Washington (dpa) - Die US-Luftwaffe hat wegen der Veröffentlichung von Wikileaks-Dokumenten den Zugang zu beteiligten Medien von ihren Computern aus gesperrt. Darunter sind beispielsweise «New York Times», «Guardian» oder «Spiegel». Eine Sprecherin der Air Force bestätigte dem «Wall Street Journal», dass insgesamt 25 Websites blockiert werden. Welche es sind, wollte sie der Zeitung aber nicht sagen. Nach dem Bericht sollen auch spanische oder französische Medien betroffen sein. Alle hatten Dokumente aus dem Wikileaks-Fundus veröffentlicht.

Konflikte / Internet / Medien / Wikileaks / USA
15.12.2010 · 12:58 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen