News
 

US-Klimaforscher Stephen Schneider gestorben

San Francisco (dts) - Der US-Klimaforscher Stephen Schneider ist am Montag verstorben. Wie Mitarbeiter der Universität Stanford mitteilten, erlitt der 65-Jährige während eines Fluges von Stockholm nach London einen Herzinfarkt. Schneider beschäftigte sich seit Jahrzehnten mit der globalen Erwärmung und untersuchte unter anderem die Auswirkungen des Klimawandels auf den Wildtierbestand und das Ökosystem der Vereinigten Staaten. Zusammen mit dem ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore erhielt der Weltklimarat, bei dem Schneider mitwirkte, im Jahr 2007 den Friedensnobelpreis.
USA / Wissenschaft / Leute
20.07.2010 · 11:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen