News
 

US-Justiz richtet Mexikaner trotz Proteste hin

Washington (dpa) - Die Behörden im US-Bundesstaat Texas haben trotz internationaler Proteste einen Mexikaner hingerichtet. Der wegen Mordes verurteilte 38-jährige Humberto Leal Garcia starb in Huntsville durch eine Giftspritze. Zuvor hatten mehrere lateinamerikanische Staaten Einspruch gegen die Exekution erhoben. Auch die US-Regierung setzte sich für einen Aufschub der Hinrichtung ein, weil dem Angeklagten nach seiner Festnahme nicht mitgeteilt worden war, dass er das Recht habe, seine Botschaft um juristische Hilfe zu bitten.

Todesstrafe / USA
08.07.2011 · 03:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen