News
 

US-Historiker präsentiert neue Sicht auf Hitler und Stalin

New Haven (dts) - Der sowjetische Diktator Josef Stalin soll effizienter gemordet haben als Adolf Hitler. Das behauptet aufgrund neuer Recherchen Timothy Snyder, Professor für Geschichte an der renommierten Universität Yale, im Interview mit dem Nachrichtenmagazin "Der Spiegel". "Wenn Sie ein Beispiel für einen modernen Apparat suchen, der präzise und effizient tötet, dann werden Sie bei der Geheimpolizei NKWD in den dreißiger Jahren fündig, nicht bei den Nazis", so der Forscher.

Snyder zufolge waren die Polen in der Sowjetunion und nicht die deutschen Juden die am härtesten verfolgte Minderheit Europas in der zweiten Hälfte der dreißiger Jahre. Stalin wirft er vor, auch Zehntausende Juden umgebracht zu haben. Snyder ist Autor des in den USA hochgelobten Buches "Bloodlands" über das Morden von Hitler und Stalin in Osteuropa. Die deutsche Übersetzung erscheint diese Woche.
USA / DEU / Russland / Gesellschaft / Literatur
10.07.2011 · 09:01 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.03.2017(Heute)
28.03.2017(Gestern)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen