News
 

US-General McChrystal entschuldigt sich für scharfe Obama-Kritik

Washington (dts) - Der US-Kommandeur in Afghanistan, General Stanley McChrystal, hat sich für seine jüngsten Äußerungen zur Regierung der Vereinigten Staaten entschuldigt. "Es war ein Fehler, der eine falsche Einschätzung zeigt und nie hätte passieren dürfen", erklärte McChrystal jetzt zu seinem Porträt in dem US-Musikmagazin "Rolling Stone". Er bedaure die Geschehnisse tief und habe stets nach dem Prinzip der Ehre und Integrität gehandelt. "Was sich in diesem Artikel widerspiegelt, wird diesen Grundsätzen nicht gerecht", so der General. Allerdings widerrief er keine seiner gemachten Aussagen. In dem Artikel "The Runaway General", übersetzt etwa "Der außer Kontrolle geratene General", hatte McChrystal scharfe Kritik an der US-Regierung geübt. Der Oberbefehlshaber der NATO-Truppen sprach darin etwa von "Weicheiern im Weißen Haus". US-Präsident Barack Obama zeige demnach kein Interesse am Konflikt in Afghanistan und habe ein Treffen mit McChrystal kurz nach dessen Ernennung zum NATO-Kommandeur lediglich als Fototermin angesehen. Zudem war ein Gespräch zwischen McChrystal und einem seiner Berater geschildert worden, in dem sich beide über den Vizepräsidenten Joe Biden lustig machen. McChrystal ist inzwischen nach Washington zitiert worden, Details über eine mögliche Unterredung mit Obama gibt es bislang aber noch nicht.
USA / Afghanistan / Militär
22.06.2010 · 13:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen