News
 

US-General: Hilfe nötig in Afghanistan

Mike MullenGroßansicht
Washington (dpa) - Die USA brauchen nach den Worten von US-Generalstabschef Michael Mullen weiter die Hilfe der Alliierten im Afghanistan-Krieg. Um um zu verhindern, dass Afghanistan wieder ein sicherer Hafen für Terroristen werde, «brauchen wir die Hilfe anderer (Geheim-)Dienste und anderer Länder.»

«Ebenso brauchen wir die Unterstützung der lokalen Bevölkerung», sagte Admiral Mullen am Donnerstag in Washington auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Verteidigungsminister Robert Gates.

Der Pentagonchef wandte sich entschieden gegen die lauter werdenden Forderungen in den USA nach einem US-Rückzug aus Afghanistan. Die von Präsident Barack Obama initiierte neue Strategie sei der «richtige Ansatz, um Fortschritte zu erzielen». Allerdings sei die Lage in Afghanistan ernst. «Die Zeit ist nicht auf unserer Seite.» Er sei aber zuversichtlich, dass die USA in Afghanistan letztendlich erfolgreich sein werden. Die entscheidende Herausforderung sei, die Sicherheit der afghanischen Zivilbevölkerung garantieren zu können, betonte Gates.

Konflikte / USA / Afghanistan
05.09.2009 · 11:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen