News
 

US-Finanzier Stanford wegen Milliardenbetruges angeklagt

Washington (dpa) - Der mutmaßliche Milliardenbetrüger Allen Stanford ist festgenommen und angeklagt worden. Dem texanischen Geschäftsmann wird vorgeworfen, Investoren mit vermeintlich sicheren Festgeldanlagen um sieben Milliarden Dollar geprellt zu haben. Außerdem soll der 59-Jährige die Arbeit der Justiz behindert haben. Das teilte das US-Justizministerium mit. Neben Stanford sind unter anderem noch drei Mitarbeiter seiner Investmentfirma angeklagt.
Finanzen / Kriminalität / USA
19.06.2009 · 19:57 Uhr
[1 Kommentar]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen