News
 

US-Finanzdrama: Weißes Haus tief besorgt

Washington (dts) - Das Weiße Haus hat sich wegen des andauernden Finanzdramas am Freitag tief besorgt gezeigt. Es sei todernst, erklärte Regierungssprecher Jay Carney. Das Finanzministerium werde vermutlich im Laufe des Wochenendes Notfall-Pläne bekanntgeben.

US-Präsident Barack Obama hatte sich am Freitag ebenfalls besorgt gezeigt und beide Parteien eindringlich zu einer Einigung aufgerufen. "Die Zeit für einen Kompromiss" sei nun gekommen, hatte Obama erklärt. Die USA haben nur mehr vier Tage Zeit, die Schuldenobergrenze anzuheben, die momentan bei 14,3 Billionen US-Dollar liegt. Sollten sich die Demokraten und die Republikaner nicht auf eine Erhöhung verständigen können, droht der größten Volkswirtschaft der Welt die Zahlungsunfähigkeit.
USA / Parteien / Wirtschaftskrise / Weltpolitik
29.07.2011 · 20:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen