KEYZERS® Blumenwelt
 
News
 

US-Botschafter verlässt Syrien

Damaskus (dts) - Der US-Botschafter in Damaskus, Robert Ford, hat Syrien aus Sicherheitsgründen verlassen. Das sagte ein Mitarbeiter der Botschaft. Seinen Angaben zufolge sei Ford nach Washington geflogen.

Damit zeige der Botschafter auch seinen Protest gegen die Einschränkung seiner Bewegungsfreiheit in dem Land. Anhänger von Präsident Assad hatten den Botschafter mehrfach attackiert, weil er sich unter anderem dem friedlichen Protest gegen das Regime in Syrien angeschlossen hatte. Erst am Freitag wurde er mit Tomaten und Eiern beworfen, als er sich einer Moschee in einem Stadtteil von Damaskus näherte, in dem es zuvor Protestdemonstrationen gegen Assad gegeben hatte.
Syrien / Proteste / Weltpolitik
24.10.2011 · 13:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen