News
 

US-Blueslegende David 'Honeyboy' Edwards gestorben

Los Angeles (dpa) - Der amerikanische Bluesmusiker David 'Honeyboy' Edwards, einer der letzten Vertreter des Delta-Blues, ist tot. Er sei gestern in seiner Wohnung in Chicago in den «Blues Himmel» aufgestiegen, hieß es auf seiner Webseite. Edwards wurde 96 Jahre alt. Im April stand er noch bei Festivals in seinem Heimatstaat Mississippi auf der Bühne. In diesem Sommer hatte er Auftritte in den USA und in Europa geplant, sie aber aus Gesundheitsgründen abgesagt. Im vorigen Jahr war der Blues-Gitarrist in Los Angeles mit einem Ehren-Grammy für sein Lebenswerk ausgezeichnet worden.

Musik:Leute / USA
30.08.2011 · 05:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen