News
 

US-Behörden verhindern erneut Anschlag in New York

New York (dts) - In New York ist nach Angaben von Bürgermeister Michael Bloomberg erneut ein Terroranschlag verhindert worden. Ein 27-jähriger Mann wollte offenbar im Großraum New York einen Bombenanschlag auf Militärpersonal verüben und wurde festgenommen, sagte Bloomberg in einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz am Sonntagabend. Auch Einrichtungen der Post und der Polizei seien mögliche Ziele gewesen.

Der Mann soll ein Sympathisant von Al-Qaida sein, aber vermutlich auf eigene Faust gehandelt haben. So gebe es keinen Nachweis, dass er mit irgendeiner Terrororganisation zusammen gearbeitet habe. Er soll arbeitslos sein und aus der Dominikanischen Republik stammen, jedoch US-Staatsbürger sein. Bereits seit 2009 sei er im Blickfeld der Sicherheitsbehörden gewesen. Es war nach Angaben von Bloomberg der 14. vereitelte Anschlag seit den Anschlägen vom 11. September 2001.
USA / Terrorismus
21.11.2011 · 03:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen