News
 

US-Außenministerin Clinton in Pakistan eingetroffen

Islamabad (dts) - US-Außenministerin Hillary Clinton ist am Freitag zu einem Kurzbesuch in der pakistanischen Hauptstadt Islamabad eingetroffen. Das teilte das US-Außenministerium mit. Das Ziel des Besuchs ist, die angeschlagenen Beziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und Pakistan nach der US-Kommandoaktion gegen Al-Kaida-Chef Osama Bin Laden wieder zu verbessern.

Zusammen mit Generalstabschef Mike Mullen möchte Clinton die pakistanische Regierung erneut auffordern, sich stärker am Kampf gegen das Terrornetzwerk Al Kaida und die Taliban zu beteiligen. Die beiden US-Vertreter sollen für fünf bis sechs Stunden unter strengen Sicherheitsvorkehrungen mit dem pakistanischen Präsidenten Asif Ali Zardari sowie den Chefs des pakistanischen Heeres und Geheimdiensts zusammentreffen. Vor Clinton hatten sich bereits Senator John Kerry und der US-Sondergesandte für Afghanistan und Pakistan, Marc Grossman, um eine Entspannung der Beziehungen zwischen Amerika und Pakistan bemüht.
Pakistan / USA / Weltpolitik
27.05.2011 · 10:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen