News
 

US-Außenexpertin: Deutschland hat Führungstest bei Libyenfrage nicht bestanden

Washington (dts) - Die US-Außenexpertin und ehemalige Leiterin des Planungsstabs im Washingtoner Außenministerium, Anne Slaughter, hat die Haltung Deutschlands in der Libyenfrage scharf verurteilt. In der Wochenzeitung "Die Zeit" schrieb sie: "Das war ein Führungstest, den Deutschland nicht bestanden hat, als es sich bei der Abstimmung über die Resolution 1973 der Stimme enthielt. Dabei verlangt die Resolution von ihren Befürwortern keineswegs die Beteiligung am Militäreinsatz. Die Doktrin der Schutzverantwortung formuliert eher eine Rechtfertigung als eine Verpflichtung."Für Deutschland sei die Abstimmung eine Gelegenheit gewesen, zu zeigen, wie sie sich als permanentes Mitglied des Sicherheitsrates verhalten würde.

"Das Ergebnis war nicht ermutigend", schreibt die frühere Obama-Mitarbeiterin.
USA / DEU / Weltpolitik
06.04.2011 · 10:40 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen