Geld verdienen im Internet - Jetzt mitmachen
 
News
 

US-Atombericht versehentlich veröffentlicht

US-AtomkraftwerkGroßansicht
Washington (dpa) - Die US-Regierung hat Zeitungsberichten zufolge versehentlich einen streng vertraulichen Bericht über hunderte zivile Atomanlagen und -labore sowie nukleare Programme veröffentlicht.

Das 266 Seiten umfassende Dokument beinhalte auch detaillierte Informationen über die Lagerorte von Material für Atomwaffen wie angereichertes Uran, meldeten «New York Times» und «Washington Post» am Mittwoch. Der Bericht sei aus zunächst ungeklärten Gründen für einen Tag auf die Webseite der US-Staatsdruckerei geraten und inzwischen von dort wieder verschwunden.

Mehrere Atomexperten seien jedoch der Auffassung, dass der Schaden durch die versehentliche Veröffentlichung sehr gering ist, da die Informationen in groben Zügen bereits bekannt seien, berichtete die «Times». «Es ist wahrscheinlich nicht so arg gefährlich, aber es ist ein Rechtsverstoß», sagte der frühere UN-Atominspektor David Albright der «Washington Post». «Man will natürlich, dass solche Informationen genauso wenig bekanntwerden wie man möchte, dass ein Dieb den Standort eines Tresors kennt.»

Die Daten, die von der Regierung als streng vertraulich, jedoch nicht als geheim eingestuft wurden, seien für die Internationale Atomenergie-Behörde IAEA zusammengestellt worden. Das Dokument enthält den Angaben zufolge keine militärischen Informationen über das US-Atomwaffenarsenal, über Lagerorte oder Programme zum Schutz der Waffen. Stattdessen handele es sich um eine «umfassende Auflistung» von Stätten, die mit dem zivilen US-Nuklearprogramm zu tun haben.

Atom / USA
03.06.2009 · 15:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.09.2016(Heute)
26.09.2016(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen