News
 

US-Anwalt: Bis zu 5 Millionen Dollar für Costa-Opfer erstreiten

München (dpa) - Ein US-Anwalt will für Überlebende und Angehörige von Opfern nach der Havarie des Kreuzfahrtschiffs «Costa Concordia» in den USA mindestens sechsstellige Entschädigungen erreichen. Er wolle die Zahlungen vom US-Konzern «Carnival» erreichen, zu dem die Italienische Reederei «Costa Crociere» gehört, sagte John Arthur Eaves in München. Er rechne mit 100 000 Dollar pro Mandant. Bis zu fünf Millionen Dollar sollen es sein, wenn Menschen gestorben sind. Die Reederei «Costa Crociere» hatte jedem Passagier 11 000 Euro Entschädigung angeboten.

Tourismus / Schifffahrt / Unfälle
10.03.2012 · 18:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen