News
 

US-Abgeordnete gehen wegen Kongress-Missachtung gegen Holder vor

Washington (dpa) - Erstmals in der US-Geschichte geht das Abgeordnetenhaus gegen einen amtierenden Justizminister vor. Das Parlament verabschiedete mit seiner republikanischen Mehrheit eine Resolution, nach der Eric Holder wegen krimineller Missachtung des Kongresses zur Rechenschaft gezogen werden soll. Eine zweite Entschließung gibt dem Repräsentantenhaus das Recht, den Minister per Klage zu zwingen, bisher verweigerte Akten herauszurücken. Holder hatte es abgelehnt, einem Kongressausschuss Dokumente zu einer missglückten verdeckten Waffenschmuggel-Aktion vorzulegen.

Regierung / Kongress / USA
29.06.2012 · 01:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen