News
 

Uruguay kämpft um Forlán und Lugano

Diego ForlánGroßansicht
Port Elizabeth (dpa) - Uruguay kämpft vor dem WM-Spiel um den dritten Platz gegen Deutschland um den Einsatz von Kapitän Diego Lugano und seines Stellvertreters Diego Forlán.

Man werde «das Nötige« tun, damit die beiden Profis spielen können, sagte Trainer Oscar Tabárez bei einer Pressekonferenz am Donnerstagabend in Port Elizabeth. Dort fordern die Südamerikaner am Samstag (20.30 Uhr) die DFB-Auswahl heraus.

«Man muss abwarten. Noch sind keine 48 Stunden seit unserem letzten Spiel vergangen», meinte Tabárez. Einige Spieler hätten körperliche Probleme wie Lugano und Torjäger Forlán von Atletico Madrid, der wegen einer Oberschenkelzerrung beim Halbfinal-Aus gegen die Niederlande kurz vor Schluss ausgewechselt werden musste. Der angeschlagene Lugano hatte nur auf der Bank gesessen, sei aber auf dem Weg der Besserung.

Gegen Deutschland kehren die zuletzt gesperrten Luis Suárez und Jorge Fucile ins Team zurück, weiterhin verletzt ist Nicolás Lodeiro. «Das wird ein sehr schwieriges Spiel», sagte Tabárez. «Vierter zu werden ist nicht das Gleiche wie Dritter. Wir gehen mit dem selben Engagement und derselben Spielfreude in Begegnung wie gegen Holland.»

Fußball / WM / Uruguay / Deutschland
08.07.2010 · 23:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen