News
 

Urteil nach Überfall auf Zeugen Jehovas

Bielefeld (dpa) - Im Prozess um einen Maschinenpistolen- Überfall auf die Zeugen Jehovas in Bielefeld soll heute das Urteil fallen. Die Anklage fordert vor dem Landgericht Bielefeld für den Angeklagten zwölf Jahre Haft wegen 81-fachen Mordversuchs. Der 83- Jährige war im vergangenen Juli in einen Gottesdienst der Zeugen Jehovas geplatzt. Ein Ordner hatte ihn durch die geöffnete Tür kommen sehen und die Gemeindemitglieder rechtzeitig gewarnt. Sie konnten sich deshalb über den Notausgang in Sicherheit bringen. Der 83- Jährige Angeklagte bestreitet jede Mordabsicht.
Prozesse / Mordversuch
20.04.2010 · 01:15 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen