News
 

Ursache von Zugunglück in der Schweiz weiter unklar

Sitten (dts) - Die Ursache des Zugunglücks im schweizerischen Oberwallis ist weiterhin völlig unklar. Am Freitag waren dabei eine Person ums Leben gekommen und 42 Menschen verletzt worden, mindestens sechs davon schwer. Kurz nach 12 Uhr war der Zug des "Glacier Express" der Matterhorn Gotthard Bahn (MGB) zwischen den Gemeinden Lax und Fiesch bei langsamer Fahrt entgleist.

Drei Wagen sprangen von den Schienen, zwei kippten um. Die Rettungsaktion gestaltete sich wegen des steilen Geländes äußerst schwierig. Für die Bergung der Bahnpassagiere waren fünf Helikopter und mehrere Ambulanzen im Einsatz. Ausschließen könne man derzeit lediglich, dass keine Verwerfungen im Gelände waren, sagte Helmut Biner von der MGB gegenüber dem Schweizer Fernsehen. Man gehe zurzeit eher von technischen Ursachen aus als von menschlichem Versagen aus.
Schweiz / Zugverkehr / Unglücke
23.07.2010 · 22:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen