News
 

Unwetter richten schwere Schäden in Deutschland an

Berlin (dts) - Heftige Unwetter haben in der Nacht zum Sonntag in weiten Teilen Deutschlands zum Teil schwere Schäden angerichtet. Besonderes betroffen waren die Bundesländer Bayern und Baden-Württemberg. Wie die Augsburger Polizei mitteilte, wurde eine Frau während des Sturms in ihrem Auto von einem umstürzenden Baum erschlagen.

Bei einem Festival in Schwaben wurden zehn Menschen durch herumfliegende Gegenstände leicht verletzt. Auch in Sachsen und Berlin richtete das Unwetter erhebliche Sachschäden an. Im Vogtlandkreis wurde ein Festzelt geräumt, nachdem es von einer Sturmböe angehoben wurde. Verletzt wurde jedoch niemand. Bei der Berliner Feuerwehr herrschte die zweite Nacht in Folge Ausnahmezustand. Durch Blitzeinschläge kam es zu mehreren Bränden, insgesamt wurden von der Feuerwehr rund 200 Einsätze verzeichnet.
DEU / Natur / Wetter
01.07.2012 · 10:03 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen