News
 

Unwetter lösen in Deutschland Chaos aus

Offenbach (dts) - Heftige Unwetter haben in vielen Teilen Deutschlands für Chaos und Zerstörung gesorgt. Mit Starkregen, Sturmböen und Hagel war heute das Tief "Felix" über Deutschland hinweg gezogen. Am schlimmsten traf es den Landkreis Leer in Niedersachsen. Hier wurden am Morgen Bäume entwurzelt, Keller und Straßen überflutet, Schulen blieben vorsorglich geschlossen. In der Region wurden zudem zwei Häuser durch Blitzeinschläge in Brand gesetzt. Auf dem Münchener Flughafen musste am Abend der gesamte Flugverkehr vorübergehend eingestellt werden. Im baden-württembergischen Baienfurt prallte ein Zug mit rund 200 Fahrgästen gegen einen auf die Gleise gestürzten Baum. Dabei wurde nach Angaben der Polizei lediglich der Lokführer schwer verletzt. Für den Bodensee hatten die Behörden eine Sturmwarnung herausgegeben. Mehrere Bootsbesatzungen waren in Seenot geraten und mussten von der Wasserschutzpolizei gerettet werden. Das genaue Ausmaß der Sachschäden durch die schweren Unwetter ist noch nicht bekannt. Laut Deutschem Wetterdienst beruhigt sich die Wetterlage am Mittwoch. Der Gewitterfront folgt dann vergleichsweise kühle Atlantikluft, die für wechselhaftes und kühleres Wetter sorgt.
DEU / Wetter / Unwetter
26.05.2009 · 22:29 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen