News
 

Unterirdischer Bergschaden in Kamen bei Dortmund

Kamen (dpa) - Ein unterirdischer Bergschaden mit einer Einsturzstelle an der Erdoberfläche hat in Kamen bei Dortmund zahlreiche Bewohner einer Wohnsiedlung in Angst versetzt. Nach Bohrungen an einem Neubau versank plötzlich ein Bagger drei Meter tief im Boden. Ein Gerüst stürzte ein. An mehreren Gebäuden bildeten sich Risse. 42 Bewohner mussten ihre Häuser wegen des sogenannten Tagesbruchs verlassen. Verletzt wurde niemand. Die Gebäude waren auch am Morgen noch in Bewegung.
Notfälle
10.07.2009 · 08:05 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen