KEYZERS® Blumenwelt
 
News
 

Untätigkeit im Kampf gegen Kinderpornografie beklagt

Berlin (dpa) - Das Bundeskriminalamt bemängelt beim Kampf gegen Kinderpornografie im Internet die mangelnde Zusammenarbeit anderer Staaten. Durchschnittlich seien etwa 44 Prozent der durch das BKA in das Ausland gemeldeten Webseiten nach einer Woche weiter verfügbar. Das schreibt der Kölner «Express» mit Bezug auf einen BKA-Bericht. Obwohl das BKA in Gesprächen mit den USA und Russland deutlich gemacht hat, dass solche Seiten schnell gelöscht werden sollten, ist dem Bericht zufolge kein verändertes Verhalten zu erkennen. Dort werden die meisten kinderpornografischen Seiten gehostet.

Internet / Kriminalität
25.10.2010 · 03:47 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen