News
 

Unschuldiger Lehrer muss auf Haftentschädigung warten

Kassel (dpa) - Nach fünf Jahren unschuldig im Gefängnis muss ein vom Vorwurf der Vergewaltigung nachträglich freigesprochener Lehrer wohl noch lange auf seine Entschädigung warten. Diese könne erst nach einem rechtskräftigen Urteil beantragt werden, sagte der Anwalt des 52-Jährigen. Das Landgericht Darmstadt hatte den Mann 2002 zu fünf Jahren Haft verurteilt, weil er eine Kollegin vergewaltigt haben sollte. Er saß die Strafe vollständig ab. Wegen neuer Beweise wurde das Verfahren neu aufgerollt, die Kasseler Richter sprachen den Mann am Dienstag wegen erwiesener Unschuld frei.

Justiz / Lehrer / Kriminalität
07.07.2011 · 13:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen