News
 

Unsaubere Schläuche könnten Babytod verursacht haben

Mainz (dpa) - Verunreinigte Schläuche könnten möglicherweise den Tod zweier Babys an der Universitätsklinik Mainz verursacht haben. Der spezielle Reinraum, in dem die verschmutzten Lösungen für die Säuglinge hergestellt wurden, sei von der Klinik geschlossen worden. Das sagte der Leitende Oberstaatsanwalt Klaus-Peter Mieth in Mainz. Die Schläuche aus der Apparatur dort wurden sichergestellt. Am Wochenende waren zwei Säuglinge durch verschmutzte Infusionen gestorben, die Ärzte bangen um das Leben eines weiteren Kindes.

Notfälle / Kinder
23.08.2010 · 12:49 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen