News
 

UNO fehlen 2010 rund 4,8 Milliarden US-Dollar an Hilfsgeldern

Genf/New York (dts) - Die Vereinten Nationen werden im nächsten Jahr bei ihren Hilfsprogrammen einen Finanzierungslücke von 4,8 Milliarden US-Dollar haben. Das geht aus einem aktuellen Bericht der Organisation hervor. Das Defizit komme zustande, weil zahlreiche Mitgliedsstaaten weniger Geld zur Verfügung stellen. Auf die größten Einbußen müssen sich laut dem Bericht der Sudan (916 Millionen US-Dollar weniger), die Demokratische Republik Kongo (505 Millionen US-Dollar) und Simbabwe (458 Millionen US-Dollar) einstellen.
UNO / Entwicklungshilfe
21.07.2009 · 16:09 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen