News
 

Unklarheit bei GM über Staatshilfe für Opel

Frankfurt/Main (dpa) - Der Machtkampf an der Spitze von General Motors sorgt für Verwirrung in punkto Staatshilfen für die Opel- Sanierung. Während das GM-Management bei der Rettung der angeschlagenen Tochter weiter fest auf staatliche Unterstützung in Europa setzt, hält der mächtige Verwaltungsratschef des US-Konzerns, Edward Whitacre, die Staatshilfe für unnötig. Er glaube, dass GM gar keine Gelder der Bundesregierung für Opel brauche, hatte Whitacre in einem Interview mit der «Kölnischen Rundschau» erklärt.
Auto / Opel
13.11.2009 · 12:56 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen