News
 

Universität Oxford ändert aus Rücksicht auf Transgender die Kleiderordnung

Oxford (dts) - Die Universität Oxford hat aus Rücksicht auf Transgender-Studenten die Kleiderordnung geändert. "In Zukunft müssen sich Transgender-Studenten nicht mehr gegengeschlechtlich kleiden um einer Konfrontation mit einer Aufsichtsperson aus dem Weg zu gehen oder während einer Prüfung bestraft zu werden," sagte Jess Pumpherey, Vorstandsmitglieder der Interessenvertretung "LGBTQ Soc". Die Studenten sind nun nicht mehr dazu verpflichtet, während der Teilnahme an formellen Anlässen oder Prüfungen zeremonielle Kleidung zu tragen, die ihr Geschlecht betont.

Nach der alten Ordnung sollten Frauen Röcke und Strümpfe tragen. Männer hatten die Pflicht, im Anzug und mit einer Fliege zu erscheinen. Wollten Transgender-Studenten Kleidung des anderen Geschlechts öffentlich anziehen, benötigten sie zuvor eine Ausnahmegenehmigung der Universität. Andernfalls wurden sie aufgrund einer Regelverletzung bestraft.
Großbritannien / Erotik / 002 / 229
30.07.2012 · 09:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
11.12.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen