News
 

United und Continental Airlines schließen sich zusammen

Chicago (dts) - Die US-Fluglinien United und Continental Airlines haben heute ihre Fusion bekanntgegeben. Bereits im Vorfeld war unter Berufung auf Insider über einen solchen Schritt berichtet worden. Nun wurden diese Berichte offiziell von Seiten der Unternehmen bestätigt. Damit entsteht die größte Fluggesellschaft der Welt. Im Blick auf das Verkehrsaufkommen liegt United derzeit auf Platz drei, Continental auf Platz vier. Nach dem Zusammenschluss ist das Unternehmen größer als die bislang weltweit führende Fluggesellschaft Delta Airlines. Eine Fusion zwischen den beiden Unternehmen hatte sich bereits seit Längerem abgezeichnet. So hatten sowohl United als auch Continental Airlines im vergangenen Jahr Verluste in Millionenhöhe verzeichnet. Das Fusionsunternehmen soll Medienberichten zufolge den Namen United Airlines sowie deren bisherigen Sitz in Chicago annehmen. Die Führung teilen sich Continental-Chef Jeffery Smisek und United-Chef Glenn Tilton, wobei Smisek die Tagesgeschäfte leiten und Tilton Chairman werden sollte. Die Fusion soll über einen Aktientausch ablaufen. Der United-Mutterkonzern soll für Continental Aktien in Höhe von etwa 3,2 Milliarden US-Dollar zahlen.
USA / Luftfahrt / Unternehmen / Wirtschaftskrise
03.05.2010 · 12:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen