News
 

Unions-Fraktionsvize mahnt Italien zu energischen Sparschritten

Berlin (dts) - Der Vize-Vorsitzende der Unions-Fraktion im Bundestag, Michael Meister, hat Italien nach der Herabstufung durch Moody’s zu energischeren Sparschritten und Reformen aufgefordert hatten, um das Vertrauen der Anleger zurückzugewinnen. "Ich würde mir wünschen, dass die italienische Regierung die Empfehlungen der EZB beherzigt", sagte Meister der Onlineausgabe des "Handelsblatts" mit Blick auf einen vergangene Woche bekannt gewordenen Brief, in dem der Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB) Jean-Claude Trichet und sein designierter Nachfolger, Mario Draghi, vom italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi Anfang August ultimativ verlangten, seine Wirtschafts- und Finanzpolitik in Ordnung zu bringen. Meister verteidigte zugleich das Vorgehen der EZB. "Für mich ist es nicht ungewöhnlich, dass eine Notenbank die Fiskalpolitik eines Landes unter dem Blickwinkel der Geldpolitik analysiert", sagte der CDU-Politiker.

"Das macht die Bundesbank in ihren Monatsberichten auch."
DEU / Italien / Parteien / Wirtschaftskrise
05.10.2011 · 07:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen