News
 

Union und FDP wollen Pflege privatisieren

Berlin (dts) - Die künftige schwarz-gelbe Koalition will die Pflegeversicherung größtenteils privatisieren. Es werde eine Kapitaldeckung erwogen, so Unionsfraktionschef Volker Kauder. Man wolle so die steigenden Ausgaben begleichen, die durch die stark wachsende Zahl von Pflegebedürftigen erforderlich werden. "Der Beitrag dazu kann nicht vom Himmel fallen", so Kauder weiter. Bisher zahlen Arbeitnehmer und Arbeitgeber je zur Hälfte in die gesetzliche Versicherung ein. Künftig sollen lediglich die Versicherten eine Reserve für die Zukunft aufbauen. Die höchsten Ausgaben werden ab dem Jahr 2027 erwartet, in dem die geburtenstarken Jahrgänge pflegebedürftig werden. Die gegenwärtige Pflegeversicherung gewährleistet nur bis 2014 finanzielle Sicherheit. Derzeit leben in Deutschland mehr als zwei Millionen Menschen, die auf die Pflege durch andere Menschen angewiesen sind. Im Jahr 2020 sind das schon 2,6 Millionen.
DEU / FDP / Union / Pflege
22.10.2009 · 01:06 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen