News
 

Union und FDP beraten über Gesundheitsfonds

Berlin (dpa) - Unter dem Eindruck eines drohenden Milliardendefizits bei den Krankenkassen im kommenden Jahr beraten Union und FDP heute über die künftige Gesundheitspolitik. Die FDP will den Gesundheitsfonds abschaffen, was die Union bisher ablehnt. FDP-Vize Andreas Pinkwart sagte in den «Ruhr Nachrichten»: «Der Gesundheitsfonds macht vieles teurer, aber nichts besser.» Er sei ein «fauler Kompromiss» der großen Koalition gewesen. Den gesetzlichen Krankenkassen droht 2010 ein Defizit von knapp 7,5 Milliarden Euro.
Parteien / Regierung / Gesundheit
07.10.2009 · 05:47 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen