News
 

Union und FDP ändern Beratungsablauf

Berlin (dpa) - Union und FDP haben den Ablauf der vorentscheidenden Beratungen über ihren Koalitionsvertrag an diesem Wochenende geändert. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur dpa am Freitag aus Parteikreisen.

Es verdichteten sich zudem weiter die Signale, dass die drei Parteien trotz der Differenzen in der Gesundheits- und Steuerpolitik bis spätestens Ende kommender Woche ihre Verhandlungen endgültig abschließen wollen.

Die große Koalitionsrunde, die am Mittag um 14.00 Uhr zusammentritt, soll nun mit nächtlicher Unterbrechung bis Samstagnachmittag beraten. Am Sonntag sollen dann die Einzelgespräche der Parteivorsitzenden - Kanzlerin Angela Merkel (CDU), FDP-Chef Guido Westerwelle und Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) - mit den Vorsitzenden einzelner Arbeitsgruppen stattfinden. Ursprünglich sollte die große Koalitionsrunde nach einmal am Sonntag zusammenkommen und die Einzelgespräche sollten schon am Samstag beginnen.

Nach den nun im Block geplanten Beratungen der großen Koalitionsrunde soll jetzt am Samstag zunächst ein Gesamtüberblick über den Verhandlungsstand erreicht werden. Dann könne versucht werden, im kleinen Kreis verbliebene Differenzen auszuräumen, hieß es. Bis zum Mittwoch soll dann versucht werden, die Ergebnisse auch in Textform festzuhalten. Mit dem dann möglicherweise fertigen Entwurf des Koalitionsvertrags soll sich dann am Mittwoch wiederum die große Koalitionsrunde beschäftigen.

Parteien / Regierung
16.10.2009 · 11:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen