News
 

Union lenkt in Edathy-Affäre den Blick auf die SPD

Berlin (dpa) - Nach dem Rücktritt von Bundesagrarminister Hans-Peter Friedrich (CSU) in der Affäre um den SPD-Politiker Sebastian Edathy lenkt die Union den Blick auf den Koalitionspartner SPD.

«Nun sind auch andere aufgefordert, ihren Teil zur Aufklärung der im Raum stehenden Vorwürfe beizutragen», sagte CDU-Generalsekretär Peter Tauber am Freitag. Der CSU-Innenpolitiker Hans-Peter Uhl sagte der Zeitung «Die Welt» bedauernd über Friedrich: «Als Innenminister macht er eine Gefälligkeit für die SPD und muss seinen Hut nehmen.» Es könne zudem nicht wahr sein, dass Edathy wegen Untätigkeit der Staatsanwaltschaft Hannover vielleicht straffrei ausgehe.

Kriminalität / Bundestag / Bundesregierung
14.02.2014 · 18:21 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.11.2017(Heute)
20.11.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen