News
 

Union kritisiert SPD-Vorstoß zur Rücknahme der Rente mit 67

Berlin (dts) - Als "unsinniges Wahlkampfgetöse" mit negativen Folgen für die Qualifizierungsmöglichkeiten älterer Arbeitnehmer sowie als "wachstumsbremsend" hat die Arbeitnehmergruppe der Union im Bundestag den jüngsten SPD-Rentenvorstoß zurückgewiesen. Uwe Schummer, stellvertretender Vorsitzender der Arbeitnehmergruppe der Union, sagte in einem Gespräch in der morgen erscheinenden Ausgabe der "Leipziger Volkszeitung", dass eine Rücknahme des Gesetzes zur Rente mit 67 "ein absoluter Fehler" sei. Das Gesetz hätte schon jetzt für die Älteren einen großen Qualifizierungsschub gebracht. Die SPD nehme mit ihrem Vorstoß in Kauf, dass ältere Menschen "wieder weniger Chancen auf dem Arbeitsmarkt haben werden". Schummer verwies weiter auf Studien des "Instituts der deutschen Wirtschaft" (IW), wonach bereits jetzt "jedes Jahr Aufträge im Wert von 18,5 Milliarden Euro der deutschen Wirtschaft nur deshalb verloren gehen, weil in den Betrieben die besondere Fachkompetenz gerade auch älterer Arbeitnehmer fehlt".
DEU / Parteien / Rente
22.06.2009 · 14:35 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen