News
 

Union debattiert über Zuwanderungshürden

Berlin (dpa) - Die Union debattiert weiter über eine Senkung der Zuwanderungshürden für Fachkräfte. Eine Streitfrage ist, ob gut qualifizierte Ausländer in Zukunft schon ab einem Jahreseinkommen von 43 000 oder 44 000 Euro nach Deutschland kommen können und nicht erst wie im Moment ab 66 000 Euro. Der CDU-Innenpolitiker Reinhard Grindel hat sich in der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung» dafür ausgesprochen. Er schlägt eine befristete Aufenthaltsgenehmigung vor. CSU-Generalsekretär Dobrindt ist anderer Meinung. Er sagte dem «Hamburger Abendblatt», es müsse bei den bestehenden Regeln bleiben.

Arbeitsmarkt / Migration
27.11.2010 · 21:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen