News
 

Uniklinik Regensburg untersucht alle Transplantationen

Regensburg (dpa) - Im Organspende-Skandal haben Nachforschungen des betroffenen Regensburger Uniklinikums nach Angaben der Leitung bislang keine weiteren verdächtigen Fälle ergeben. Es seien alle Transplantationen der vergangenen Jahre bis heute untersucht worden, teilte die Klinik mit. Ein Oberarzt steht unter Verdacht, zuerst in Regensburg und später im Göttinger Uniklinikum Krankenakten gefälscht zu haben, damit seine Patienten schneller eine neue Leber erhalten. Die Staatsanwaltschaft Regensburg ermittelt.

Kriminalität / Organspende / Medizin
10.08.2012 · 17:35 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen