News
 

Unglücksstrecke in Hordorf ohne modernes Sicherungssystem

Halle (dpa) - Die Ursache des Zugunglücks in Sachsen-Anhalt mit zehn Toten ist noch nicht klar, einiges deutet aber auf technische Fehler hin. Ministerpräsident Wolfgang Böhmer sagte, es sei wahrscheinlich ein Haltesignal überfahren worden. Auf dem Gleisabschnitt des Zugunfalls war laut MDR noch kein zusätzliches Sicherungssystem für Signale installiert. Das ist nach Angaben der Bahn aber noch 2011 geplant. Überfährt ein Zug ein Haltesignal, würde mit dem System eine automatische Zwangsbremsung ausgelöst.

Bahn / Verkehr / Unfälle
30.01.2011 · 17:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen