News
 

Unglücksreaktor in Fukushima weiter kritisch

Tokio (dpa) - Keine Entwarnung in Fukushima: Über zwei Blöcken des havarierten Atomkraftwerks ist erneut Rauch und Dampf aufgestiegen. Zuerst qualmte es über Block 3 von Fukushima Eins, später auch über Block 2. Die Betreibergesellschaft Tepco zog ihre Arbeiter vom betroffenen Gelände vorübergehend ab. Die Radioaktivität sei nicht «dramatisch» gestiegen, hieß es. Schon vor dem verheerenden Erdbeben soll die Betreiberfirma Tepco im Atomkraftwerk Fukushima Eins geschlampt haben. Die japanische Atomsicherheitsbehörde NISA warf Tepco einige Tage vor der Katastrophe Mängel bei der Inspektion vor.

Atom / Erdbeben / Japan
21.03.2011 · 16:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen