News
 

Ungarns Präsident Schmitt tritt wegen Plagiataffäre zurück

Budapest (dpa) - Ungarns Staatspräsident Pal Schmitt ist nach einer Plagiataffäre zurückgetreten. In der gegenwärtigen Situation fühle er sich verpflichtet, das Mandat des Präsidenten zurückzugeben, sagte Schmitt im Budapester Parlament. Die Abgeordneten billigten die Rücktrittserklärung mit großer Mehrheit. Eine Expertenkommission der Budapester Semmelweis-Universität hatte festgestellt, dass Schmitt mindestens 197 Seiten seiner 215 Seiten starken Dissertation von anderen Autoren abgeschrieben hatte. Die Uni erkannte Schmitt daraufhin den Doktortitel ab. Schmitt weist die Vorwürfe zurück.

Präsident / Ungarn
02.04.2012 · 17:43 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen