News
 

Ungarns Mediengesetz: Bundesregierung erwartet Nachbesserung

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung erwartet eine Überarbeitung des international kritisierten ungarischen Mediengesetzes. Er gehe davon aus, dass die Regierung in Budapest das letzte Wort noch nicht gesprochen habe. Das sagte der Staatsminister im Auswärtigen Amt, Werner Hoyer, der «Frankfurter Rundschau». Ungarn steht wegen der geplanten Einschränkung der Pressefreiheit heftig in der Kritik. Das Land übernimmt zum Jahreswechsel die EU-Ratspräsidentschaft. Gerade jetzt müsse sich Ungarn an die europäische Regeln halten, sagt Hoyer.

Innenpolitik / Medien / EU / Ungarn
30.12.2010 · 01:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen