News
 

Ungarns Botschafter Czukor: Regierung bekämpft rechtsextreme Gruppen

Berlin (dts) - Der ungarische Botschafter in Deutschland, József Czukor, hat bestritten, dass die ungarische Regierung nicht entschieden genug gegen Rechtsextreme vorgeht. Dem Deutschlandfunk sagte er: "Mit aller Härte muss man solche Taten, solche Aktionen bestimmter Organisationen bekämpfen, mit allen möglichen rechtsstaatlichen Mitteln. Das tat der ungarische Staat, das tat die ungarische Regierung."

Zuvor hatten internationale Medien davon berichtet, dass in Teilen des Landes rechtsextreme "Bürgerwehren" durch Städte und Dörfer zogen, um die dort lebenden Roma zu vertreiben. Auch die geplante neue Verfassung Ungarns verteidigte der Botschafter: "Ich glaube, man muss den Text der Verfassung lesen; dann wird man sehen, das ist eine sehr moderne Verfassung." Die Verfassung war vor allem wegen der Beschneidung der Kompetenzen des Verfassungsgerichts und der Pressefreiheit in die Kritik geraten.
DEU / Ungarn / Kriminalität / Weltpolitik
04.05.2011 · 09:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen