News
 

Unfälle, Gewalt und Selbstverletzungen häufigste Todesursachen bei Kindern

Wiesbaden (dts) - Unfälle, Gewalt und Selbstverletzungen sind die häufigsten Todesursachen bei Kindern und Jugendlichen im Alter zwischen ein und 19 Jahren. Wie das Statistische Bundesamt am Freitag mitteilte, starben 2008 1.113 Kinder und Jugendliche an den Folgen von Unfällen, Gewalt oder Selbstverletzungen. Das waren 43 Prozent aller Todesfälle in dieser Altersgruppe.

Bei den Krankenhauseinweisungen spielen Verletzungen und Vergiftungen eine maßgebliche Rolle. In der Altersklasse der fünf- bis 14-Jährigen waren sie mit 115.000 Fällen der häufigste Einweisungsgrund in ein Krankenhaus. In der Altersklasse von ein bis vier Jahren waren sie mit knapp 58.000 Fällen nach den Erkrankungen der Atmungsorgane und Infektionserkrankungen die dritthäufigste Ursache.
DEU / Gesundheit / Daten / Familien
05.11.2010 · 08:16 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen