News
 

Uneinigkeit über Umgang mit freikommenden Gewaltverbrechern

Berlin (dpa) - Fußfessel oder Sicherungsunterbringung? Union und FDP diskutieren über eine Nachfolgeregelung für die nachträgliche Sicherungsverwahrung. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hatte sie kritisiert. Das Bundesjustizministerium lehnt die von der Union ins Gespräch gebrachte Sicherungsunterbringung für freikommende Gewaltverbrecher ab. FDP-Ministerin Sabine Leutheusser- Schnarrenberger setzt auf die elektronische Fußfessel, um die Ex- Häftlinge zu überwachen.

Justiz / Sicherungsverwahrung
07.08.2010 · 00:34 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen